Die Jugendgruppe wächst und wächst


"Unseren Doppelachter mit Steuermann bekommen wir schon voll!", freut sich Jugendtrainer David Aras. Aus der zarten Truppe von anfangs drei Kindern hat sich die Rheinaujugend mächtig gesteigert und zählt nun zwei Hände voll Kinder und Jugendliche im Alter von 12-15 Jahren. Und ein Ende ist längst nicht in Sicht: Bereits am 28./29.07.14 bekommt die RG Rheinau Besuch vom Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium Mannheim. Im Rahmen der Projekttage kommen 15 ruderwillige Schülerinnen und Schüler an zwei Tagen vorbei und haben so Gelegenheit, in den Rudersport hinein zu schnuppern. Für all diejenigen, die von den zwei Tagen nicht genug haben, gibt es in der Woche darauf die Möglichkeit, an einem einwöchigen Schnupperkurs teilzunehmen. Dieser findet vom 04.-08.08.14 in unserem Hafenbecken statt. Natürlich wird nicht nur für das Bach-Gymnasium die Werbetrommel geschlagen, in diversen Schulen kann man unsere Plakate für den Schnupperkurs vorfinden. Herzlich eingeladen werden auch die Schüler der Integrierten Gesamtschule Mannheim Herzogenried, die bereits in einer Projektwoche die Möglichkeit hatten, die Faszination Rudern zu erleben! Doch bevor es soweit ist, macht sich nach gefühlten 50 Jahren endlich wieder eine Rheinauer Jugendgruppe auf den Weg nach Breisach zur Landesmeisterschaft Baden-Württemberg! Diese findet am 26./27.07.14 auf dem gestauten Rhein in Breisach an der französischen Grenze statt. Unsere Athleten sind Paul und Lennart, die gemeinsam als Team an der Sommertalentiade teilnehmen. Hierbei geht es darum, so schnell wie möglich eine ca. 3 Kilometer lange Strecke auf dem Fahrrad bzw. zu Fuß zurück zulegen sowie einen Geschicklichkeitsruderparcours zu absolvieren. Unterstützt werden beide durch mitreisende B-Junioren, die neben dem Anfeuern beide auch selbst in den Abendstunden die Möglichkeit haben, ihre Ruderkünste außerhalb der Regatta auszubauen. An den Landesentscheiden selbst nimmt dieses Jahr (noch) kein Jugendlicher teil. Jedoch können sie hier erste Regattaluft schnuppern und vor allem ihrem Jugendtrainer David beim Rudern zuschauen und anfeuern: Dieser rudert im leichten Männerdoppelzweier um die Medaillen. Nach den Sommerferien startet dann die erste wöchentliche Ruder AG. Begonnen wird mit der Konrad-Duden-Realschule. Die Gespräche über den Ablauf und die Gestaltung der AG wird David in den nächsten Tagen mit der Schule abklären. Wünschenswert wäre die schulübergreifende Zusammenarbeit mit dem Bach-Gymnasium Mannheim. Auch hier werden momentan die Möglichkeiten geklärt, sodass wir ab kommendem Schuljahr mit zwei Schulen kooperieren können. Und das Beste kommt zum Schluss: Wir bekommen neue Boote! Die Jugendgruppe darf sich über zwei neue Kindereiner der Marke Filippi freuen. Hinzu kommen jeweils noch ein paar passende Skulls. Die Kinder freuen sich unheimlich auf die Boote - nicht nur weil sie neu sind, sondern überwiegend deshalb, da sie auf das Gewicht der Kinder angepasst sind und somit mehr Stabilität bieten als ein Boot, für das sie 30 Kilogramm zu leicht sind. Natürlich dürfen die Kinder ihre Boote selbst benennen und die ersten Vorschläge sind bereits gefallen. Wir dürfen gespannt sein, für welche Namen sich die Kinder nun entscheiden. Herzlichen Dank, auch im Namen der Kinder, an den Vorstand für diese Investition!