Trainingslager der Jugend


Um unsere Leistungen beim Rudern verbessern zu können, organisierte unser Trainer David in den Herbstferien ein zweitägiges Trainingslager.

Wir begannen wie gewohnt unser Training, alle in Einern und 2 Mädchen in einem Zweier. Dabei wurde einer nach dem anderen ausgiebig von vorne und der Seite gefilmt. Nach dem Rudern hatten natürlich erstmal alle großen Hunger. Deshalb aßen wir gemeinsam die Erbsensuppe und Bockwürste, die beim Abrudern übrig geblieben waren. Danach setzten wir uns in den Jugendraum und analysierten bei Kuchen die Videos, damit wir unsere eigenen Fehler sehen konnten. Anschließend gingen wir wieder zurück aufs Wasser und arbeiteten daran, unsere zuvor besprochenen Defizite zu verbessern. Es war gar nicht so einfach, das Erlernte umzusetzen. Am zweiten Tag trainierten wir unsere Ausdauer und Schnelligkeit, indem wir mehrere Rennen gegeneinander fuhren. Schließlich kochten wir gemeinsam unser Mittagessen. Auch da waren wir ein gutes Team. Wir hatten wieder mal, trotz der großen Anstrengungen, sehr viel Spaß! Bleibt zu hoffen, dass bei allen viel hängen geblieben ist.