Regatta Heidelberg


Nach dem erfolgreichen Start auf der Stadtachterregatta sowie der Oberrheinischen Frühregatta zog sich die Siegesserie auch durch die Heidelberger Ruderregatta. Der Kinder- und Jugendbereich war terminlich leider dünn besetzt.

An den Start gingen hier Lennart, Paul und Daniel - und Paul sorgte für die Überraschung des Wochenendes: nach seinem fulminanten Sieg am Samstag im Leichtgewichtseiner der 13-Jährigen musste Paul sonntags im erstgesetzten Lauf starten. Im Lauf der schnellsten Einerfahrer setzte sich der junge Rheinauer abermals durch und gewann sein Rennen mit viel Vorsprung, mit einem starken Endzug in einer tollen Topzeit! Lennart, der nur sonntags an den Start ging, konnte seine Siegesserie leider nicht fortsetzen und musste sich im Einer der dünnbeinigen 14 Jährigen gegen ein bayrisches Boot geschlagen geben.

Zuletzt startete noch Daniel sowohl im leichten Junior B Einer als auch im leichten Junior B Doppelzweier in Renngemeinschaft mit der RG Eberbach. Auch Daniel konnte seine Rennen nicht gewinnen, sich jedoch in seiner Rudertechnik verbessern und wichtige Erfahrungen im Mannschaftsboot sammeln. "Daniel hatte es in seinen Rennen, die am Mittag und Nachmittag ausgetragen wurden, nicht einfach: Das Wasser war durch die auf- und abfahrenden Motorboote sehr unruhig. Hinzu kam auch noch böiger Gegenwind. Dennoch zeigte Daniel gerade in seinen Einerrennen einen tollen Endspurt und wurde nur knapp auf den zweiten Platz verwiesen. Im Doppelzweier mit Jakob aus der RG Eberbach fehlte es Daniel einfach noch an Ruderkilometern und Erfahrung im Mannschaftsboot.", fasst trainer David Daniels Rennen zusammen.

Doch neben Paul durften dieses Mal auch die Erwachsenen am Siegersteg anlegen! Neben trainer David, der gemeinsam mit Stefan an beiden Tagen im Doppelzweier siegte, fuhr auch der Doppelzweier mit Thomas Lenort und Thomas Ruprecht sonntags als erstes Boot über die Ziellinie. Komplettiert wird die Siegesserie von Thomas Dresel und Lutz Fiedler, die sonntags gemeinsam in Renngemeinschaft mit der RG Speyer im Mastersdoppelvierer und -achter gewonnen haben.