Vom Kreuzweg zur Kaisertafel


Fritz Brindley hatte die AH-Truppe zu sich nach Feudenheim zu einem Treffen mit lukullischer Beigabe eingeladen. Um der Sache einen sportlichen Charakter zu geben, entschloss man sich die Strecke von Rheinau aus zu Fuß zurückzulegen.

Über den neu errichteten Kreuzweg im Rheinauer Wald wanderte man bei stark sommerlichen Temperaturen nach Seckenheim und Ilvesheim zunächst am Neckar entlang zu Fritzens Garten, wo ein Erfrischungsstopp eingelegt und seine neue Geflügelzuchtanlage bewundernd betrachtet wurde. Die Reststrecke bis zum Ziel inmitten des alten Feudenheimer Ortskerns war dann noch mühelos zu erreichen, zumal die Ehefrauen und Witwen der bereits verstorbenen AH´ler mit Pkws schon eingetroffen waren. Die ganze Familie Brindley hatte rechtzeitig im Hof die fahrbare Grillstation angeworfen, sodass die professionelle Pizzaproduktion gestartet werden konnte.

Bei Bier und alkoholfreien Getränken stärkten sich die „Fußtruppe“ und die „Landfahrerinnen“ an der langen Tafel, dieder berühmten „Kaisertafel“ nur im Ausmaß etwas nachstand. Zum Abschluss gab es noch süßen Flammkuchen und Kaffee, so dass alle zufrieden die Heimfahrt antreten konnten. Zufrieden war auch der „Vereinschef“ Jörg, der einen schönen Batzen Obolus der Jugendkasse zuführen durfte, nachdem Fritz auf die Erstattung seiner Auslagen verzichtet hatte. Nicht nur ihm gebührt ein großer Dank, sondern der ganzen Familie, welche die Bewirtung glänzend organisiert hat.